Erstmal vielen Dank an den ehemaligen Präsidenten des Porscheclubs Rhein Main, Andreas Bauer.

Die Idee zum Besuch der IAA in Frankfurt hatte ich schon länger. Aytac und Boximusic waren gleich begeistert und so ging es Samstag morgens los. Die Fahrt nach Frankfurt war schon ein Riesenspaß. Besonders, wenn Aytac mal wieder bei gefühlten drei Grad offen fährt. Mir war es dann doch zu kühl und ich ließ das Dach zu und die Heizung an. In Frankfurt hatten wir in der Nähe der Messe ein Hotel gebucht und so ging es nach dem Abstellen der Autos und Einchecken im Hotel zu Fuß weiter zur IAA. Nach einer kleinen Runde über das Messegelände haben wir uns mit Andy getroffen, der bei Porsche eine kleine Überraschung für uns organisiert hatte. Die Clubbetreuung hatte extra für uns einen Teil des Standes abgesperrt, wo wir mit Getränken versorgt wurden. Auch auf die Ausstellungsfläche durften wir exklusiv und da in den damals neuen GT3 RS und Panamera Platz nehmen. Anschließend haben wir uns noch gemeinsam auf der Messe umgesehen und den Tag abends bei einem Essen in der Innenstadt von Frankfurt ausklingen lassen. So viel gelacht habe ich selten, besonders mit Basti auf dem Ferrari Stand.

Der nächste Tag belohnte uns mit super Wetter und so wurde die Rückfahrt über Land angetreten. Aytac hat wirklich jede Nebenstraße genommen, die er finden konnte.

Bilder: Aytac, Text: Stefan Fröhlich






 
Design by Next Level Design Lizenztyp CC